Heilerziehungspfleger/in

Heilerziehungspflegerinnen und Heilerziehungspfleger sind Allroundtalente: Sie begleiten, erziehen, unterstützen und fördern Menschen mit körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen. In stationären und teilstätionären Einrichtungen, z.B. Kliniken, Heimen, Tagesstätten, aber auch zunehmend in Förderschulen und Kindergärten geht es darum, die Selbstbestimmung von Menschen mit Beeinträchtigungen zu stärken. Dafür braucht es viel Sensibilität für die verschiedenen Formen von Beeinträchtigungen und Kreativität in der Freizeit- und Lebensgestaltung mit den Menschen mit Handicap. Heilerziehungspfleger/innen sind Teamplayer und setzen sich für eine inklusive Gesellschaft ein.
Junge Menschen sitzen zusammen und lesen.

Ausbildung

Die Ausbildung ist sozialpädagogisch-sozialpflegerisch orientiert, berufsbegleitend angelegt und dauert drei Jahre. In dieser Zeit arbeiten die Fachschüler in einer anerkannten Praxiseinrichtung, mit der sie einen Arbeitsvertrag abschließen. Der Unterricht findet an zwei Wochentagen statt. Durch die enge Verbindung der beiden Lernorte ist es möglich, erworbene Kenntnisse direkt anzuwenden und praktische Erfahrungen in den Unterricht einzubringen. In Projektarbeiten fördern wir die Teamfähigkeit unserer Schüler/innen, die in der Praxis der sozialen Arbeit eine zentrale Rolle spielt.

Bewerbung

Die Bewerbungsphase zum Ausbildungsstart im September läuft in der Regel von Januar bis zum 31. März desselben Jahres. Über Restplätze informieren wir Sie an dieser Stelle. Bitte senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen per Post (am besten per Einschreiben mit Rücksendeschein).

  • Kurzes Bewerbungsschreiben
  • Bewerbungsbogen mit zwei Fotos
  • Aktueller Lebenslauf mit vollständigen Angaben und Daten über Schulbildung, Ausbildung, Berufstätigkeit, Praktika usw.
  • Schulzeugnisse (beglaubigte Kopien)
  • Nachweis eines mittleren Bildungsabschlusses
  • Nachweis einer Praxisstelle für die Ausbildung zum/zur Heilerziehungspfleger/in
  • Ausbildungszeugnisse, weitere berufliche Zeugnisse, Praktikumsbestätigungen (Kopien, sofern vorhanden)
  • Ärztliches Attest (Original, zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht älter als 3 Monate)
  • Amtliches Führungszeugnis (beantragen "für private Zwecke", Original zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht älter als 3 Monate)

Jetzt bewerben!

Weitere Links

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte schriftlich an:

Fachschule für Heilerziehungspflege/-hilfe
Altenhohenau 14
83556 Griesstätt
Johanna Aiblinger und Ingrid Bichler
Tel: 08039 40 86 94
E-Mail: fachschulehep@caritasmuenchen.de
Zwei Frauen streicheln einen Hund

Wo Sie beruflich einsteigen...

Für ausgebildete Heilerziehungspfleger/innen gibt es Berufsmöglichkeiten in:
  • Stationären Einrichtungen: Wohngemeinschaften und -heime, Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, Krankenhäuser
  • Teilstationären Einrichtungen: Werkstätten für Menschen mit Behinderung, Förder- und Freizeitstätten, integrative Gruppen in Kindergärten, Erwachsenenbildungsstätten, sozialpsychiatrische Einrichtungen, heilpädagogische Tagesstätten
  • Ambulanten Diensten: Frühförderung, Familienentlastende Dienste, Pflegedienste
Standort Altenhohenau
Altenhohenau

Bildungszentrum

Fachschule für Heilerziehungspflege/-hilfe

Altenhohenau 14, 83556 Griesstätt
Tel. 08039 408694 , Fax 08039 20 80
fachschulehep@caritasmuenchen.de