Rückblick

Unternehmensforum Caritas Bayern

Mit dem Unternehmensforum Caritas Bayern schaffen der Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e.V. und der Landescaritasverband Bayern Raum und Gelegenheit, Entwicklungen und Fragen rund um zukunftsrelevante Themen in der Unternehmensführung und -gestaltung mit Experten und Entscheidungsträgern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik zu diskutieren, sich auszutauschen und zu vernetzen.

Rückblick 2016:

Innovation & Investition - Wohlfahrtsunternehmen zwischen staatlichem Auftrag und Marktdynamik

Packende und inhaltsreiche Vorträge, lebendiger und lebhafter Austausch: Das Unternehmensforum Caritas Bayern am 04. Oktober 2016 in Schloss Fürstenried, München, bot den ca. 60 Teilnehmern aus Sozialwirtschaft, Wissenschaft und Politik vielfältige Impulse zum Zukunftsthema „Innovation & Investition – Wohlfahrtsunternehmen zwischen staatlichem Auftrag und Marktdynamik“:
Professor Christian Seelos, Lehrstuhlinhaber für innovative Geschäftsmodelle an der Katholischen Universität Leuven (Belgien), Dozent an der University of Oxford (UK) sowie an der Standford University (USA),betonte die Notwendigkeit der Lernfähigkeit einer Organisation und das Erkennen interner Hemmnisse, um Innovationen auf einen produktiven und nachhaltigen Weg zu bringen.
Dass Innovationen auch in der Personalgewinnung und -bindung notwendig sind und welche Wege hier der Krankhausverbund der Barmherzigen Brüder in Bayern einschlägt, zeigte Christian Kuhl, Vorsitzender der Geschäftsführung, an zahlreichen Beispielen aus der Praxis.
Wichtige Anregungen zur Frage, welche Strategien seitens der Wohlfahrtsverbände gefragt sind, um im Spannungsfeld zwischen Staat und Ökonomisierung erfolgreich zu sein, gab Professor Rolf G. Heinze, Ruhruniversität Bochum, und nannte dabei z.B. den Ausbau lokaler Infrastrukturen und Netzwerke sowie die Erfordernis, in Politik und Öffentlichkeit Präsenz zu zeigen.
Wie steinig der Weg eines Monopolisten in den Wettbewerb ist, zeigte Christoph Kraller am Beispiel der Südostbayernbahn, deren Geschäftsleiter und Sprecher er ist. Dabei betonte er die zentrale Rolle der Führungskräfte in Zeiten des Wandels und der Veränderungen.
Staatsministerin Emilia Müller schließlich würdigte die Bedeutung der Wohlfahrtsverbände als Anwälte unterstützungsbedürftiger Menschen und betonte die volkswirtschaftlich und beschäftigungspolitisch große Bedeutung der Sozialwirtschaft.

Wir danken für die Unterstützung durch:

Bank im Bistum Essen

Ecclesia Versicherungsdienst

Ihre Ansprechpartnerin

Maria Wildmann
Maria Wildmann

Tel: 089 55169-851
E-Mail: Maria.Wildmann@caritasmuenchen.de