Schülerbefragung in DJI-Projekt zum Fachkräftemangel

Die Caritas Don Bosco Berufsfachschule für Kinderpflege unterstützt das Forschungsprojekt des Deutschen Jugendinstitut (DJI) zum Thema "Fachkräftemangel? Weiterqualifizierung unterstützen! Hauptschüler/innen auf dem Weg zur Ausbildung als Erzieher/in und Altenpfleger/in". Im Rahmen dieses Projekts werden Schüler/innen im zweiten Ausbildungsgang im Unterricht befragt, eine Folgebefragung findet nach Ende der Ausbildung statt.

Untersucht wird, wie junge Menschen mit Mittelschulabschluss ihre Ausbildung erleben und wie ihre Potenziale so gefördert werden können, dass sie nach dem Abschluss der Kinderpflegeausbildung vorbereitet und motiviert sind, sich zur Fachkraft (Erzieher/in) weiter zu qualifizieren. Das Forschungsprojekt soll einen Beitrag zur Weiterentwicklung ausbildungs- und berufspolitischer Initiativen leisten und Aufschluss über Ausbildungs- und Berufswege geben, die die Auszubildenden der Kinderpflege nach ihrer Ausbildung einschlagen.

Die Durchlässigkeit zwischen Kinderpflege- und Erzieherausbildung wird durch den gemeinsamen Standort der beiden Caritas Don Bosco Schulen in München-Haidhausen gefördert: So wechseln jedes Jahr ca. ein Fünftel der rund 60 Kinderpflege-Absolventen/innen direkt im Anschluss an die Fachakademie für Sozialpädagogik.

Weitere Informationen zur Kinderpflege-Ausbildung

Weitere Informationen zum Schulstandort Caritas Don Bosco Schulen

Weitere Informationen zum Forschungsprojekt finden Sie auf der Webseite des DJI

Ansprechpartner

Portrait Christoph Horner
Christoph Horner
Schulleiter Caritas Don Bosco Berufsfachschule für Kinderpflege

Tel: 089 54479-292
E-Mail: christoph.horner@caritasmuenchen.de